Ursachen von Verschlüssen der Blutgefäße der Sehschicht

Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Erkrankungen der Herzklappen oder Verengung der Halsgefäße ( seltener Gefäßentzündungen u.a. )

Symptome

  • langsamer Sehverlust: (Tage oder Wochen - Verschluss der ableitenden Blutgefäße-Venen) meist vom Patienten unbemerkt
  • schlagartiger Sehverlust: (Verschluss der zuführenden Blutgefäße-Arterien)

Zeichen im Auge

Korkenzieherartige Gefäßwucherungen vom Sehnerveneintritt ausgehend
Korkenzieherartige Gefäßwucherungen vom Sehnerveneintritt ausgehend
  • bei Verschluss der Venen: „Blutungen und Wassereinlagerungen, später Gefäßwucherungen (Abb.1)“
  • Bei Verschluss der Arterien: Anschwellen der Sehschicht durch Sauerstoffmangel

Therapie

Je nach Ausmaß und Lage des Verschlusses in der Sehschicht: Blutverdünnung, Senkung des Augeninnendrucks, bei Verschlüssen der Venen Verbesserung der Durchblutung durch Lasertherapie und Gabe von gefäßstabilisierenden Substanzen in das Auge (intravitreale Injektionen).

wichtigste Maßnahme: Beseitigung oder Behandlung der Ursache des Verschlusses (Bluthochdruck, Diabetes mellitus)

Aussichten

bei ausgeprägten Verschlüssen der Venen (mit Therapie ):

- in fast allen Fällen Erhalt oder Verbesserung der Sehschärfe, wenn die Ursache (Blutzucker, Bluthochdruck u.ä.) nicht behandelt werden auch unter Therapie Sehminderung

ohne Therapie: Sehverlust !!

bei Verschlüssen der Arterie:
- wenn der Verschluss nicht innerhalb der ersten Stunden entfernt werden kann, ist keine Sehverbesserung mehr möglich.